Sternenlabor Hackathon | #WirVsVirus

Aktualisiert: 26.3.2020
2. Aktualisierung: 1.5.2020

Aktuell beeinflussen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus unser aller Leben. 

Wir wollten nicht untätig zusehen und haben seit letzter Woche mehrere Hackathons durchgeführt. Dabei möchten wir Schulen im Vogtland bis zur flächendeckenden Einführung zentraler Tools wie (HPI Schule Cloud, OPAL Schule + BigBlueButton, LernSax, Schul-Login, ,..) für den digitalen Unterricht alternative Tools zur Kollaboration mit den Schülern zur Verfügung stellen.

Online ist der Sternenlabor Mumble Server (mumble.sternenlabor.de:64738) für Audio Konferenzen. Damit können Schulen, Schulklassen, Lerngruppen ohne Registrierung schnell und unkompliziert Telefonkonferenzen abhalten.  Voraussetzung ist die Installation einer kostenlosen open source Clientsoftware auf dem Rechner oder dem Handy.

Online ist ebenfalls unser Sternenlabor Jitsi Server (videochat.sternenlabor.de) für Video+Audio Konferenzen inkl. Screensharing . Mit diesem Tool können sich Schüler und Lehrer ohne Registrierung ad-hoc in virtuelle Lernräume treffen. Für die Nutzung braucht man einen Rechner mit Browser oder ein Handy mit der kostenlosen open source Jitsi Meet App. Damit ist es nicht nur möglich sich gegenseitig zu sehen, sondern auch per Screen Share sich gegenseitig zu helfen oder etwas zu zeigen. Eine Anleitung findet Ihr hier.

Diesen freie Tools können während der Zeit der Schulschließung für die digitale Kommunikation genutzt werden.

Online ist auch eine Demo Nextcloud für den Fileaustausch, Chat, …  implementiert. Unser Demo Nextcloud Server ist unter cloud.sternenlabor.de/demo zu erreichen. Informationen zu der Nextcloud Installation und die Demo User findet ihr in unserem CodiMD Dokument Sternenlabor Hackathon | #WirVsVirus . Dieses Dokument wir kontinuierlich angepasst und erweitert.

Zusätzlich wurde für die staatliche Regelschule „Friedrich Solle“ in Zeulenroda Nextcloud für den Fileaustausch zwischen Lehrern und Schülern von einem Vereinmitglied zur Verfügung gestellt.

Aufgrund von OPAL Schule  und LernSax,  sachsenweiten kostenlosen  Cloudlösung zur Digitalen Lehre, und der HPI Schul Cloud, einer bundesweite Lösung für Lerninhalte, werden die Schulen vermutlich die zentralen Lösungen bevorzugen. Diese beinhalten Betreiberkonzepte, Schulungsunterlagen und werden aus dem Digitalpakt finanziert. Bleibt zu hoffen, dass Schulen und Schulträger zügig zentrale Lösungen einsetzen und damit die Digitalisierung an Schulen voranzutreiben.

Zusätzliche Unterstützung bei unserem Vorhaben habe wir vom IT-Koordinator der Stadt Plauen erhalten. Neben konkretem fachlichem Input werden die Kosten für eine Root-Server von Hetzner übernommen.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden, ob nun Vereinsmitglieder oder spontane Helfer. Jeder Beitrag war sehr hilfreich und hat uns Schritt für Schritt vorangebracht.

Wir hoffen mit der Bereitstellung des Mumble und Jitsi Servers  Lehrern, Schülern und Eltern geholfen und einen positiven Beitrag während dieser ungewöhnlichen Zeit geleistet zu haben.

Posted in Allgemein, Laufende Projekte, Veranstaltungen and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.